Klimapartner

Das Klima liegt natürlich auch uns am Herzen. Die teilnehmenden Baumaschinen und Fahrzeuge werden grösstenteils mit Verbrennungsmotoren angetrieben. Gemäss Berechnung verbrauchen wir für die Veranstaltung inklusive der notwendigen Transporte etwa 10’000 Liter Diesel. Dies verursacht einen Ausstoss von 26 Tonnen. Wir haben uns entschlossen, diesen CO2-Ausstoss – wie übrigens auch die Eberhard-Unternehmungen für ihren gesamten CO2-Ausstoss – mit dem Klimapartner Stiftung Fair Recycling zu kompensieren.  

Fair Recycling macht als erste Organisation weltweit Klimaschutz durch Recycling. In Sao Paulo in Brasilien, wo das Pionierprojekt der Schweizer Stiftung operativ tätig ist, recycelt sie in Zusammenarbeit mit dem lokalen Partner Indústria Fox alte FCKW-haltige Kühlschränke und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.

Die Geräte werden zerlegt, wertvolle Rohstoffe zurückgewonnen und die FCKW, welche zu einem grossen Teil für den Abbau der Ozonschicht verantwortlich sind, verbrannt. Mit jedem Kühlschrank, der in Brasilien umweltgerecht recycelt wird, wird eine Tonne CO2-Äquivalent eingespart. Seit 2008 wurden 800‘000 Kühlgeräte rezykliert, 40‘000 Tonnen Rohstoffe aufbereitet und damit 800‘000 Tonnen CO2-Äquivalente reduziert.

Mehr erfahren Sie hier.